31. März 2011

Athanasios die Glosse Futchikado

Demokratie mit Rückversicherung

Diese Wahlen wurden in Japan verloren. Alle waren sich einig, auch die Grünen, die in Japan gewonnen hatten. Auf der globalisierten Welt ist Japan überall. Und wenn Japan aufgehört hat, in Japan zu sein, wird es als Fukushima 21 im Unterbewusstsein der schwarz-rot-gelben Schwaben traumatisch gorleben. Während DIE LINKE im Ländle schon vor den Wahlen dastand wie Meiler Neckarwestheimobyl 1, wurden CDU, SPD und FDP vom nuklear-pazifistischen Wahlvolk heimgesucht wie Fukushima 1-3 von der Wellenfront des Pazifik.

Aber der Schwabe wäre kein Schwabe, wenn er der Chaostheorie des Politischen nicht jene Kraft entgegenzustemmen hätte, mit der er dem Chaos von Haus aus begegnet: die Versicherung. Sollten die drei Volks- oder Staatsparteien mit den Nationalfarben im Parteibanner künftig bei Wahlen durch höhere Gewalt geschädigt werden, so können sie die verlorenen Prozentsätze bei einer öffentlich-rechtlichen Versicherungsanstalt einfordern. Höhere Gewalt sind dabei a) Hafenwellen, die an und für sich harmlose Wärmekraftwerke in Reichstagsbrände verwandeln. b) Massen von submediterranen, von Natur aus guten Flüchtlingen, die im Wahlland nur ihr Glück suchen. c) hochwertige Hartwährungen, die in supramediterranen Händen unerwartet zerfallen, in Papierstaubwolken in unsere Breiten wehen und über den florierenden Industriegebieten des Ländle abregnen.

Die Versicherer schöpfen die Prozente aus den Wahlurnen, jeder Wähler vertraut ihnen seine Zweitstimme an. Havariert ein Kraftwerk, wird die CDU auf 50 Prozent hochgerechnet, die SPD auf 30 Prozent, wenn Flüchtlinge am Bodensee landen; die FDP wird zu 18 Prozent aufgewertet, wenn die Währung zerfällt. Keine Partei soll künftig Wahlen verlieren, weil eine unsichtbare Hand auf dem Globus ihre Unterschrift fälscht. Demokratie ist schließlich kein Glücksspiel, sondern ein Geschicklichkeitsspiel. Es bedarf sicherer Rahmenbedingungen, sonst geht es futchikado.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Athanasios

Über Athanasios

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige