01. Juni 2011

Athanasios die Glosse Adenauer unter Air Force

Merkels Maschine auf Abwegen

„So etwas habe ich noch nicht erlebt“, die Kanzlerin äußerte ihr Erstaunen über den Jungfernflug mit Konrad Adenauer wie ein morgendliches Gähnen. Adenauer, ein Airbus A340, ist der neue Regierungsflieger. Er löste auf dem Flug zum Eurofighter-Geschäft nach Indien jenen Airbus A310 ab, der 1990 wie seine oberste Insassin aus Honeckers Altbeständen einrangiert worden war. Genau genommen handelte es sich um einen Altjungfernflug; denn Adenauer II. hatte schon zehn Jahre als VIP-Flieger auf dem Buckel, als er für die Politprominenz generalüberholt wurde.

Jetzt verfügt Adenauer340 wie sein Namenspatron über eine eingebaute Freund-Feind-Erkennung. Nicht aber über eine native wie der Iran, der ihm kurz vor Einflug die Überfluggenehmigung wieder entzog. So verdeutschte die iranische Luftverkehrsüberwachung die „Air Force 1“ von Angie kurzerhand und zwang sie zu einer Extrastunde in der Türkei. Derart unter Luftzwang, drehte der Flieger vier Straf- oder Aufklärungsrunden über dem Vansee (ohne früh am Morgen auf badende Islamisten zu stoßen). Die iranische Behörde hielt derweil mit türkischen Diplomaten eine Vanseekonferenz ab — mit dem Ergebnis, dass man sich von den 13.500 Kilometern Reichweite des deutschen Staatsfliegers nun überzeugt habe. Ein Notankern in Ankara blieb Konrad Adenauer gerade so erspart.

„Wir mitreisenden Journalisten haben an den kleinen Bildschirmen bemerkt, dass die Flugroute plötzlich im Kreis verlief“, erzählt Bettina Schausten, die Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios. Auf den eigenen Bildschirmen ist ihr jener merkelwürdige Kreiskurs bislang verborgen geblieben. Die Kanzlerin, so Schausten weiter, sei mit der Situation „unaufgeregt“ umgegangen. Sie verschnarchte nämlich den Flug, weil sie in der Nacht zuvor nach dem iranischen auch das deutsche Atomprogramm zur Strecke gebracht hatte. In der Tat, Angela Merkel hat so einen Flug bis heute nicht erlebt.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Athanasios

Über Athanasios

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige