12. August 2012

Athanasios die Glosse Manuel und Marios Europa

Auf dem Weg in die lupenreine Diktatur

Entschuldigung, ich habe mich verschrieben. „Putins Russland. Auf dem Weg in die lupenreine Diktatur“, ist der Titel des „Spiegel“, den Sie morgen im Briefkasten liegen haben, wenn Sie dumm sind, oder im Kiosk kaufen können, wenn Sie es werden wollen. Der Titel ist natürlich eine Anspielung auf Gerhard Schröder, der dem hasenreinen Investigativjournalisten Reinhold Beckmann aus der Cohiba antwortete, ja, Putin sei ein „lupenreiner Demokrat“. Rein, versteht sich, unter dem Vergrößerungsglas des amerikanischen Papeteristen.

Wo Recht von der Exekutive gesetzt wird und Andersdenkende aus der Öffentlichkeit ausgeschlossen werden, wo Parlamente abdanken und Kommissare regieren, da riecht es streng nach Diktatur. Aber die Hasenreinheit unserer Journalisten besteht anders als beim Jagdhund nicht darin, die Witterung des Hasen aufzunehmen, den Hasen aber nicht zu fassen – sondern darin, das Wildschwein zu wittern, aber den Hasen zu verfolgen. Das ist weniger gefährlich. Ein Dackel, der sein Spiegel-Bild ankläfft, ist schließlich kein Dogo Argentino, der den Sauen ins Unterholz folgt. Im Lexikon des gut wiedererzogenen Redakteurs ist ein „Diktator“ ein männlicher Herrscher, der die Bodenschätze seines Herrschaftsgebietes fremden Mächten vorenthält und seine Legitimität aus der Richtung bezieht, woher der Donner kommt. Da kann er sich an Recht und Gesetze halten, so viel er will.

Es geht also wieder mal um „Pussy Riot“, diese Retortengruppe aus den Warhol-Factories der westlichen Politlaboratorien. Die die Jungfrau Maria zur Feministin machen will, um Putin zu vertreiben; die die Christ-Erlöser-Kathedrale schändet und dafür von Udo Jürgens & Lindenberg und Marius Maffay-Western-Hagen in der Bild-Zeitung Beifall erntet. Dann lasst die Paper-Factory-Matroschkas in Gottes Namen nach Hannover! In der evangelischen Landeskirche fallen sie nicht weiter auf. Dort ist die Jungfrau keine, aber Feministin.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Athanasios

Über Athanasios

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige