30. August 2012

Athanasios die Glosse Antifaschistischer Fuchsschwanz

Neues Sühnemal für Lichtenhagen

Die „Arbeitsgruppe antifaschistischer Fuchsschwanz“ hat nach eigenem Bekenntnis „in der Nacht vom 28. auf den 29. August, gegen gegen halb 2“ (die Dopplung könnte auf die Anti-Antifa verweisen) die Eiche gefällt, die im Rahmen der Gedenkveranstaltung „Lichtenhagen bewegt sich“ zur Erinnerung an die „Pogrome“ gegen das „Sonnenblumenhaus“ gepflanzt worden war, eine Asylbewerber-Aufnahmestelle mit Wohnheim für vietnamesische Arbeiter. Und sie nannte dafür gute Gründe:

„(D)ass dieser Baum in der Zeit des Nationalsozialismus als sogenannte Hitlereiche gepflanzt wurde, macht ihn unvertretbar“ für die Antifaschisten, die zu Recht über die Ausgestaltung antifaschistischer Gedenkveranstaltungen wachen. Und dann „ausgerechnet Joachim Gauck“ als Eichenvertreter! „Dass zwei Mitgliedern des deutsch-afrikanischen Freundeskreises Daraja e. V. trotz offizieller Einladung und ohne Begründung der Einlass zu dieser Gedenkveranstaltung verwehrt wurde“, obwohl sie nicht verspäteter kamen als gewohnt, „setzt dem Ganzen“, also der Eiche, „nur noch die Krone auf“, nämlich die Baumkrone. Wodurch aber könnte „dieses Symbol für Deutschtümelei und Militarismus“ ersetzt werden? Ein Blick in den Garten brachte mich auf die Palme. Doch Palmzweige wurden von den faschistischen Römern auf ihren Triumphzügen getragen. Dann dachte ich an den Bambus, an den Vietnamesen süße Erinnerungen binden. Zu antiamerikanisch. Oder eine Sonnenblume? Taktlos.

Ich sah den Fuchs vor lauter Bäumen nicht: einen Fuchsschwanz! Nein, kein Fuchsschwanzgewächs aus der Ordnung der Nelkenartigen (Nelken würzen den deutschen Lebkuchen), auch kein Fuchsschwanzgras aus der Familie der Süßgräser (der Anlass ist ja bitter), sondern einen echten Fuchsschwanz, wie ihn die Narren zur alemannischen Fastnacht tragen. Den darf die AG Antifa rund um die Uhr halten, um den Baumfrevel zu sühnen. Das schont den Darm und frommt dem Dharma.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Athanasios

Über Athanasios

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige