26. Oktober 2012

Veranstaltungshinweis Konferenz der European Students for Liberty

Vortragsreihe am 17. November in München

In der aktuellen Systemkrise wird deutlicher denn je, wie stark die Staatsgläubigkeit an den europäischen Universitäten verwurzelt ist. Wir stehen vor dem Zusammenbruch der Wohlfahrtssysteme und trotzdem hören Studenten ausschließlich von heilsbringenden, staatlichen Lösungen. Die „freien Märkte“ werden verteufelt. Doch wie am raschen Wachstum der European Students For Liberty (ESFL) zu erkennen ist, verlieren mehr und mehr Studenten das Vertrauen in den Staat als Löser aller Probleme.

Das Netzwerk der European Students For Liberty wuchs innerhalb des vergangenen Jahres auf über 105 liberale Studentengruppen in 20 verschiedenen Ländern an. Mehr als 220 Studenten besuchten im vergangenen Jahr ihre erste europäische Konferenz in Leuven, Belgien. In diesem Jahr veranstalteten sie bereits Konferenzen in Vilnius, Stockholm, Turin und werden weitere Konferenzen in Belgrad und München abhalten.

Die Konferenz in München wird am 17. November in deutscher Sprache an der Ludwig-Maximilians-Universität abgehalten. Bereits jetzt haben prominente Redner wie Professor Dr. Thorsten Polleit (Chief Economist Degussa Goldhandel GmbH), Prinz Michael von Liechtenstein, Theobald Müller (Unternehmensgruppe Theo Müller), Jonathan Logan (Vice-President Cryptohippie Inc.), Karl Peter Schwarz (Korrespondent „Frankfurter Allgemeine Zeitung“) und Robert Nef (Präsident des Stiftungsrats des Liberalen Instituts) zugesagt.

Ziel der ESFL ist es, DIE Ressource für liberale Studenten zu werden, so dass dem etatistischen Zeitgeist mit einem umfangreichen Netzwerk und ausgeprägten Fähigkeiten entschlossen entgegengetreten werden kann. Daher bieten sie Kontakte, Trainings und Ressourcen, wie zum Beispiel kostenlose Bücher, Konferenzen oder Seminare im Internet an.

Links

Weitere Informationen zur Konferenz

http://studentsforliberty.org/event/munich-regional-conference/

Zur Anmeldung

http://www.eventbrite.com/event/3496061815#


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Mario Fleischmann

Über Mario Fleischmann

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige