12. Mai 2014

Veranstaltung Es war klasse!

Erfolgreiche Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland

Die Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland „Ist das Papiergeldsystem noch zu retten“ in München am 10. Mai 2014 war klasse!

Interessante Einblicke in die Arbeit einer Zentralbank bot Prof. Jürgen Stark. Wegweisende Ausführungen zur bereits erfolgenden Verarmung, unter anderem am Beispiel des seit Jahren wahrscheinlich sinkenden BIP in den USA, erläuterte Professor Jörg Guido Hülsmannn. Die Gefahren von Interventionsspiralen konnte ich am eindringlichen Beispiel der Inflationspolitik der Nationalsozialisten aufzeigen. Professor Thorsten Polleit erläuterte mit eindrucksvollen Charts die Konjunkturzyklentheorie der Österreichischen Schule und hielt eine mitreißende Eröffnungsrede. Andreas Marquart führte souverän und gewinnend durch den Tag. Ein ausgesprochen schönes Ambiente im Bayerischen Hof bildete den Rahmen. Die Freunde von Ludwig von Mises´ Liberalismus sind eine Kraft, wie der überbordende Zuspruch und das engagierte Publikum sowie Persönlichkeiten der Szene zeigen.

Ein wunderbarer Tag in München, den Veranstaltern sei Dank.

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Forum Ordnungspolitik.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Michael von Prollius

Über Michael von Prollius

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige