01. Januar 2017

Ich freue mich 2017 auf … Und ich werde mich 2017 vor allem ärgern wegen...

Angemessenes Stimmungsgemälde für Otto Normal zum Neujahrstag

Artikelbild
Bildquelle: dnd_project / shutterstock Allen ef-Lesern: Frohes Neues Jahr!

Ich freue mich 2017 auf ...

... die immer bessere Befriedigung der Bedürfnisse der Zugewanderten durch unsere sozialistischen Werktätigen

... das noch entschlossenere Vorgehen aller antifaschistisch-demokratischen Kräfte im „Kampf gegen rechts“

... die lückenlose Durchsetzung der Hassfreiheit bei Facebook

... die lückenlose Berichterstattung über das noch entschlossenere Vorgehen aller antifaschistisch-demokratischen Kräfte im „Kampf gegen rechts“ und die lückenlose Durchsetzung der Hassfreiheit bei Facebook

... die Verfolgung sämtlicher nichtstaatlicher Fake News durch unseren Justizminister Heiko Maas, er lebe hoch! Hoch! Hoch!

... die immer weiter sinkenden Umfrageergebnisse der AfD (vor allem bei Forsa)

... die immer weiter steigenden Beliebtheitswerte der Kanzlerin (bei ebenfalls vor allem Forsa)

... die dank eines chirurgischen Eingriffs endlich konstanten Beleibtheitswerte ihres Vizetanks

... das erste Treffen der „Anonymen AfD-Sympathisanten“

... die vielen Medienberichte über den weiteren Rückgang der sogenannten Flüchtlingskriminalität

... den Auftritt eines afghanisch-rumänischen Zuwandererchors bei der Verleihung des Integrations-Bambis mit dem Lied „Üb’ immer Treu und Redlichkeit“

... die Zivilcourage all jener, die trotz der bereits erfolgten zahlreichen Attacken auf Personal und Gebäude der einzigen Oppositionspartei dieses Landes den Mut nicht sinken lassen und zu weiteren Angriffen und Verleumdungen schreiten

... die Etablierung eines Aussteigerprogramms für Pegida-Demonstranten durch den Bundesinnenminister

... den Sieg eines nach eigenen Angaben aus Syrien stammenden 17-jährigen Antänzers bei „Deutschland sucht das Supertalent“

... den 59. Flüchtling, der bei einem DAX-Unternehmen Anstellung findet

... das neue, von SPD und Grünen gesponserte Satireformat von Carolin Kebekus: „Gauland leck mich, Petry streck dich, Höcke aus dem Sack!“

... die ersten staatlichen Zuschüsse für verdiente Medienschaffende bei SZ, Spiegel online und taz

... Ralf Stegners Charmeoffensive auf allen Hauptbahnhöfen

... die arabische Ausgabe der Huffington Post

... den zweiten Friedensnobelpreis für Barack Obama, weil er mit seiner Syrien- und Libyen-Politik Millionen Afrikanern den Weg in eine bessere Zukunft freigebom-, äh, -geräumt hat

... die Zusammenlegung von Netzwerk Recherche und Antonio Amadeu Stiftung unter der Schirmfrauschaft von Katrin Göring-Eckart

... die Einführung fester Gebetszeiten bei Siemens

... die erste Bremer Mathematikolympide für Gymnasiasten ohne Ergebniszwang

... das Verbot fester Geschlechtsidentitäten durch das Bundesverfassungsgericht (außer für Zuwanderer)

... die erste Talkrunde bei Anne Will mit ausschließlich freiwillig vollverschleierten Frauen

... die Aufstockung des Bundestags um exakt so viele Abgeordnete, wie die AfD bei den Wahlen Sitze gewinnt

... das Verbot von Schönheitsoperationen im Grünen-Vorstand

... die Aufnahme von Berlin-Neukölln und Duisburg-Marxloh ins Weltkulturerbe

... die Entdeckung von intelligentem Leben in A. Merkels Mundfalten

... die Errichtung einer „Brücke der Menschlichkeit“ über das Mittelmeer durch eingewanderte Ingenieure unter der Aufsicht eingewanderter Ärzte

... Katrin Göring-Eckarts Besuch in der von Nazis zerstörten Frauenkirche

... die WDR-Reportage „Wir begleiten Katrin Göring-Eckart bei Begegnungen mit geschenkten Menschen“

... die Breitbart-Reportage „Geschenkte Menschen in Deutschland beim Auspacken einheimischer Frauen“

... die erste Übertragung der Hadithe ins Erzgebirgische

... das Mahnmal für den „Unknown Refugee“ auf dem Brandenburger Tor

... die Verbeamtung der gesamten Familie von Sawsan Chebli im Auswärtigen Amt

... Mats Hummels 90-minütigen Tanzkurs bei Ousmane Dembélé

Ich werde mich 2017 vor allem ärgern wegen...

... der Polizeiberichte nach Silvester

... der Polizeiberichte überhaupt

... Donald Trumps Händeschütteln mit Wladimir Putin auf dem G 20-Gipfel im Juli im Hamburg

... Donald Trums Händeschütteln überhaupt

... Donald Trump überhaupt

... des Einzuges der AfD in den Bundestag mit einem deutlich besseren Ergebnis, als in den Umfragen prognostiziert

... der konstanten Verbesserung der Wirtschaftslage auf der britischen Insel

... und weiß der Geier worüber noch alles.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Acta diurna.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Protestkultur

Mehr von Michael Klonovsky

Über Michael Klonovsky

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige