13. Dezember 2008

Neue Partei? Libertas europaweit

Mit Declan Ganley und Vaclav Klaus gegen die EUdSSR?

Die liberale und EU-kritische Libertas-Bewegung des Unternehmers Declan Ganley will bei der Europawahl im Juni 2009 in allen Mitgliedstaaten mit eigenen Kandidaten antreten. „Wir geben den EU-Bürgern in den 26 Mitgliedstaaten, die nicht zum Vertrag von Lissabon gefragt wurden, die Möglichkeit, Nein zu sagen“, sagte der 40 Jahre alte Ganley, auf dessen Gelder und persönlichem Einsatz maßgeblich das Nein der Iren in der Volksabstimmung zum EU-Reformvertrag zurückzuführen ist.

„Dies wird das Referendum für jene, die nicht über den Lissabonner Vertrag abstimmen durften“, erklärte Ganley im Hinblick auf die in den anderen EU-Staaten nicht genehmigten Volksabstimmungen. Für die paneuropäische Libertas-Liste, so meldet die Wochenzeitung „Junge Freiheit“, sollen in jedem EU-Mitgliedsstaat Personen aus den verschiedensten politischen Lagern gewonnen werden, die vor allem die Ablehnung des Vertrages von Lissabon eint. Für die Finanzierung des Wahlantritts sollen jeweils die Kandidaten in den einzelnen Ländern sorgen.

In Österreich wird vermutet, dass der EU-Parlamentarier Hans-Peter Martin für Libertas antreten wird. In England bestehen gerüchteweise Verbindungen zur UK Independence Party UKIP. In Tschechien soll es beste Kontakte zu Präsident Václav Klaus und dessen engsten Umfeld geben. Klaus hat erst vor wenigen Tagen nach Richtungsquerelen seine Partei Bürgerdemokraten (ODS) im Streit verlassen hat.

Präsident Klaus hatte im November für Aufsehen gesorgt, als er auf seinem Staatsbesuch in Irland Declan Ganley und andere EU-Vertragsgegner getroffen hatte. Unter den zahlreichen Gästen des Treffens waren damals auch die Europaparlamentarier Philippe de Villiers (französischer Rechtskonservativer/MPF), Hans-Peter Martin sowie der Däne Jens-Peter Bonde, Chef der Fraktion Unabhängigkeit und Demokratie (Ind/DEM) im EU-Parlament.

Die paneuropäische Partei Libertas sucht nun auf ihrer Website geeignete Kandidaten auch in Deutschland.

Wer käme in Frage? Hier mal eine Fußballmannschaft spontaner Ideen in alphabetischer Reihenfolge: Bruno Bandulet, Kristof Berking, Hardy Bouillon, Manfred Brunner, Carlos A. Gebauer, Gerd Habermann, Oliver Janich, Harald Schmidt, Helge Schneider, Alexander W. Schoppmann, Josef Schüßlburner.

Weitere Vorschläge bitte unten oder direkt an Libertas. Wer weiß, wofür es gut ist…

Internet

Hier kann man Libertas geeignete Kandidaten nennen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von André F. Lichtschlag

Über André F. Lichtschlag

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige