13. Juli 2010

Staatsanteil am Endpreis Fight back!

Wo sind sie, die mutigen Unternehmer?

Warnhinweise auf Zigaretten, Fett und Kalorien, Ampeln auf Nahrungsmitteln, Energieeffizienzklassen auf technischen Geräte etc. pp. Die Liste von aufklärerischen Markierungen auf Produkten des täglichen Lebens lässt sich fast endlos weiterführen und wird sich in Zukunft noch länger.

Weiß der Bürger aber, wieviel Staat in seinem Produkt steckt?

Mehrwertsteuer, Tabaksteuer, Sozialabgaben, Marktlimitierungen, Auflagenerfüllung, Intrastat, Berufsgenossenschaften, etc. pp. Bei manchen Produkten sind diese Daten direkt und schnell greifbar, wie zum Beispiel bei Tabakwaren und Benzin. Hier machen alleine die Steuern fast 75 Prozent des Endpreises aus.

Etwas schwieriger wird es bei Nahrungsmitteln, da hier auch Auflagen, wie Arbeitschutz (mein persönliches Lieblingswort) und Umweltauflagen einfließen. Diese sind aber mindestens über die Gemeinkosten greifbar und könnten somit ausgewiesen werden.

Gibt es Hersteller und Händler in Deutschland, die mutig genug wären, einen Staatsquotensticker auf Ihre Produkte anzubringen?

Etwa so, mit roter Schrift auf rosa Grund: „Staatsanteil am Endpreis: 63,25 Prozent“.

Fight back!


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Autor

Marc Albrecht

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige