15. Februar 2011

Neues von der Drogenbeauftragten Mechthild Dyckmans (FDP) Ich habe einen Traum

Noch ist der Liberalismus nicht verloren!?

Ich habe einen Traum – dass liberale Politiker sich in 50 Prozent plus einem Fall (also in der absoluten Mehrheit der von ihnen zu treffenden Entscheidungen) auf ihre Grundüberzeugungen besinnen, statt ständig Erklärungen zu versuchen, warum gerade in diesem Fall die liberale Lösung, so anerkennenswert und prinzipiell richtig sie auch ansonsten sein mag, nicht angebracht ist. Zum Beispiel, „weil die FDP leider keine 51 Prozent der Stimmen erhalten hat“. Dies ist wohl auch der Grund, weshalb die liberale Drogenbeauftragte die Gefahren der Spielsucht durch ein Verbot „einarmiger Banditen“ in den Gaststätten bannen will. Wenn sie erst einmal feststellt, wie viele Menschen durch Alkohol ums Leben kommen, gibt es bald auch keinen Alkoholausschank und keinen Bierverkauf im Handel mehr. Kleiner Tipp: Wenn wir den Autoverkehr einstellen und den Flugverkehr verbieten, gelingt es im Nu, die damit verbundene Gefährdung der Menschen drastisch zu reduzieren. Am besten könnte das von einem Bundesverbotsamt geregelt werden. Das würde dann auch gleich Zucker (Dickmacher und führt zu Diabetes) und Salz (speichert Flüssigkeit) verbieten. Als Kompromiss bietet es sich an, dieses Amt mit dem Adjektiv „Liberales“ zu verschönern. Liberales Bundesverbotsamt (LBVA), geleitet von einer Liberalen aus Kassel. Noch ist der Liberalismus nicht verloren!?


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Autor

Roland von Hunnius

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige