17. August 2012

Studienterror Jede(r,s) zweite!

Langsam fällt's auf

Jede zweite Frau wünscht sich Kinder. Jedes zweite Kind wünscht sich alle zwei Weihnachten eine von Mutti gestrickte Wollmütze mit Bommel. Jeder zweite Mann rasiert sich mit Vorliebe nass, was bedeutet, dass die andere Hälfte wohl eher eine trockene beziehungsweise elektrische Rasur bevorzugt. Jede zweite Kuh macht circa alle zwei Stunden vorbeieilende Passanten durch ein langgezogenes „Muuuuh!“ auf sich aufmerksam. Jeder zweite Cheeseburger ist ungesund.

Jedes zweite Auto hat sicherheitstechnische Mängel und fährt nicht nach den Maßstäben ökologischer Nachhaltigkeit. Jedes zweite Haus braucht eine stärkere Dämmung. Jeder zweite Haushalt trifft nicht genug Krisenvorsorge. Jeder zweite Rentner könnte auch bis 80 arbeiten, weil jeder zweite Politiker mit jedem zweiten Wort lügt. Wobei man sich darüber streiten kann, ob die Rate hier nicht doch eher bei 100 Prozent liegt. Jeder zweite Fernseher sollte weniger Energie verbrauchen. Jeder zweite Migrant möchte eine muslimische Mehrheit. Jede zweite Frau wurde am Arbeitsplatz schon mal sexuell belästigt. Jeder zweite Mann ist ein Schwein.

Jeder zweite Steuersünder wählt NPD und zeigt sich selbst an. Jede zweite Bank ist kriminell. Jede zweite politische Talkshow ist überflüssig. Jedes zweite Ei enthält Dioxin. Und jeder zweite Fisch Würmer. Jede zweite Hecke könnte besser geschnitten sein. Jeder zweite Fahrradfahrer klingelt nicht, wenn er an Fußgängern vorbeisemmelt. Jeder zweite Busfahrer ist unhöflich. In jedem zweiten Taxi stinkt's. Jeder zweite Gesetzesvorschlag aus Brüssel ist das Papier nicht wert, das von ihm vergewaltigt wurde. Okay, das kann ich ausnahmsweise sogar glauben. Jeder zweite Besucher öffentlicher Toiletten wäscht sich nach dem Geschäft nicht die Hände.

50 Prozent der Eltern, twitterte Jörg Kachelmann neulich, sind „Prügeleltern“. Komisch, auch hier begegnet uns also die Zahl Zwei wieder: 50 Prozent, das heißt, jedes zweite Paar mit Kindern langt lustvoll hin. Jede zweite „Jede(r,s)-zweite“-Phrase macht sich so langsam lächerlich.

Jede zweite Zeitung druckt heutzutage auch noch die dünnsten, dümmsten, fadenscheinigsten, zwielichtigsten Studien ab, erstellt von Experten, deren jeder zweite aus Gründen, die vielleicht im dualistischen Wesen des menschlichen Denkens begründet liegen, vielleicht der Tatsache, dass Menschen nun mal zwei Gehirnhälften haben und ganz allgemein gerne in Gegensatzpaaren denken beziehungsweise Binärwesen sind, ja da kann man wohl nur spekulieren, unter einer seltsam autistischen Fixierung auf die Phrase „Jede(r,s) zweite ...“ leidet und diese wie der „Rain Man“ unablässig wiederholt. Langsam fällt's auf, ihr Lieben.

Weshalb jeder zweite Verschwörungstheoretiker schon zu munkeln beginnt, das unentwegte Wiederholen der Formulierung „Jede(r,s) zweite ...“ verfolge den Zweck, eine große, graue Masse gründlich verdummten Stimmviehs heranzuziehen, das nicht mehr bis Drei zählen kann.

So weit würde ich nicht gehen. Ich drücke es mal so aus: Der „Jede(r,s)-zweite“- Studienterror geht mir dermassen auf die Glocken, dass ich regelmäßig tonnenweise Eisbeutel rankarren muss, um die Hodenschmerzen zu lindern. Das schreibt ihr euch jetzt bitte endlich mal hinter – nein, nicht jedes zweite, sondern jedes einzelne verdammte Ohr.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Axel B.C. Krauss

Über Axel B.C. Krauss

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige