23. Oktober 2014

Qora Spekulationsobjekt

Von Anfang an kritisch beäugt

Nach einigen Monaten Funkstille, in denen an den Altcoinbörsen und beim Bitcoin wahrlich kein Blumentopf zu gewinnen war, geht es „back to the roots“: zur Altcoinspekulation. Enge Märkte mit wenig Handelsvolumen bieten auch Vorteile, nämlich schnelle Kurssprünge, wenn dann doch mal etwas passiert. Generell haben sogenannte „Shit-Coins“, die klassischen, schnell in den Markt gepressten Bitcoin- und Litecoinklone, keine Existenzberechtigung mehr. Ihre Zeit ist vorbei, und das ist auch gut so. Ich habe das bereits im April entsprechend vorausgesagt.

Heute möchte ich Qora als Spekulationsobjekt vorstellen. Qora ist eine 2.0-Kryptowährung, also kein Bitcoin-Klon, sondern eine Neuentwicklung. Wie Nxt vereint Qora viele Mythen auf sich. So gibt es Gerüchte, Qora wäre vom legendären Nxt-Gründer BCNext geschaffen worden als Nxt-Nachfolgeprojekt.

Faktisch gesehen bietet Qora auch die gleichen Funktionen wie Nxt, könnte also eine Art Nxt-Klon sein. Dies kann freilich aktuell nicht verifiziert werden, da Qora immer noch „Closed Source“ ist, die Codes sind noch nicht öffentlich zugänglich. Wie Nxt ist Qora in Java programmiert.

Noch ein paar zusätzliche Fakten: Es gibt zehn Milliarden Coins, die alle bereits existieren und bei einem IPO im Mai verteilt wurden. Von Anfang an wurde das IPO kritisch beäugt, da die meisten IPO-Coins ja darauf hinausliefen, dass, nachdem der Zeichnungsbetrag geleistet wurde, die Entwickler mit den Bitcoins abgehauen sind. Dies war hier nicht der Fall, im Gegenteil, seit einem halben Jahr gibt der Entwickler im Thread regelmäßige Updates.

Mittlerweile hat er die Version 18 (!) veröffentlicht. Ich habe großen Respekt vor diesem Entwickler, der unverdrossen programmiert und liefert, ohne selbst große Worte darüber zu verlieren. Die Asset-Exchange ist integriert und funktioniert, Dinge, welche die Krypto-Welt vor einem Jahr noch völlig aus dem Häuschen gebracht hätten. Aber die Zeiten haben sich eben geändert und Qora kommt preismäßig einfach nicht in die Gänge. Der Kurs krebst bei 0,00000016 BTC beziehungsweise 16 Satoshis herum. Das bedeutet nur eine Marktkapitalisierung von einer halben Million Dollar, also quasi nichts. Es fehlt einfach an der Community; eine Krypto-Coin braucht Verbreitung, und vielleicht war der Zeitpunkt zur Emission einfach ein halbes Jahr zu spät? Auf jeden Fall ist die Coin einen Zock wert, selbst wenn Sie sich nachhaltig nicht durchsetzen kann (was wahrscheinlich ist) rechne ich fest mit Strohfeuern, welche den Wert auf über 50 Satoshis oder mehr beflügeln sollten.

Allerdings ist der Kurs aktuell noch nach oben durch viele Altaktionäre gedeckelt, die nach einem halben Jahr immer noch auf großen Beständen sitzen. Etwas Geduld sollte man also schon mitbringen.

Es gilt wie immer: Nur Spielgeld einsetzen! Sie können die Coin auf Bter.com erwerben.

Disclaimer – Hinweis auf Interessenskonflikt: Der Autor ist selbst in Qora investiert.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Altcoinspekulant.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Markus Bohl

Autor

Markus Bohl

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige