17. August 2015

Lügenpresse mit Herz Mit dem Zweiten heult man besser

Wie man bedeutungslose Nachrichtenportale hypt

Artikelbild
Bildquelle: Wikimedia / Jan Oberst Mäßig guter Schauspieler: Claus Kleber

Das Wort „Lügenpresse“ klingt irgendwie unschön. Es weckt Assoziationen an grölende Meuten, die selbstgemalte Plakate in die Luft heben, die mit eben dieser Begrifflichkeit verziert sind. Vielleicht bin ich ja naiv, aber ich denke, in den Medien wird nur selten wirklich „gelogen“. Zum Beispiel bei meteorologischen Themen. Da prognostiziert der ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Mediales

Mehr von Dominik Ešegović

Über Dominik Ešegović

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige