25. Februar 2012

Athanasios die Glosse Tag des Besiegers des Vaterlandes

Unser Land, unser Land, welche Schand!

Am Donnerstag konnte man zwischen zwei Gedenkfeiern wählen. Da war einerseits der „Tag des Verteidigers des Vaterlandes“, seit dem 23. Februar 1993 wieder als Feiertag für den Mann begangen. Lenin hatte 1922 befohlen, zum Gedenken an die Rote Armee im Kampf gegen die Deutschen jährlich die Arbeit niederzulegen. Und da war andererseits der Tag der nationalen Schande, in diesem Jahr mit Aussicht auf Verstetigung eingeführt. Um 12 schwieg ganz Deutschland.

Dann sprach seine Allegorie, die antideutsche Germania: „Die Morde der Thüringer Terrorzelle waren auch ein Anschlag auf unser Land. Sie sind eine Schande für unser Land.“ Dem darf nicht widersprochen werden. Morde, an denen an allen Ecken und Enden das Sekret der Dienste herausfließt, sind natürlich eine Schande fürs Land, in dem sie begangen werden. Zum Anschlag werden sie, wenn man aus ihnen einen Gedenktag herleitet, an dem das deutsche Volk wieder einmal als besiegter Nazi dasteht. Später, so hieß es, habe die Bundeskanzlerin den Opfern „umfassende Aufklärung“ versprochen. Was man wohl dahingehend verstehen muss, dass die Türken aus ihrer selbst verschuldeten Unmündigkeit ausbrechen: den Islam überdenken und im Geiste die Schlacht im Hürtgenwald nachvollziehen. Das ist dem deutschen Staat schon schuldig, wer so liebevoll von ihm in Schutz genommen wird. Oder soll es doch lieber der andere Gedenktag sein?

Um die gleiche Zeit (minus Zeitverschiebung) im Olympiastadion zu Moskau. Vom Rasen aus ruft Putin dazu auf, nicht aufs Ausland zu schauen und das Vaterland zu verraten: „Wir werden nicht zulassen, dass uns jemand von außen seinen Willen aufdrängt“, zitiert ihn schockiert „Die Welt“. Putin fragt die 80.000 Russen, ob sie Russland lieben – und alle rufen „Ja!“ Auf die Frage, ob sie Deutschland lieben, hätten sicher mehr Russen mit „Ja“ geantwortet als Deutsche im Olympiastadion Berlin.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Athanasios

Über Athanasios

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige