17. August 2011

Euro-Rettung Alter Unfug aus Paris

Mehr Kommissare für die EUdSSR

Da tagen also Frau Merkel und Herr Sarkozy zur "Euro-Rettung". Gerettet werden soll natürlich nicht der Euro, sondern die Zwangsgemeinschaft namens Euro-Zone. Bisher hat noch jede Maßnahme zur Rettung des Euro den Euro im Wert ruiniert!

Dass das „Handelsblatt“ die jetzigen Null-Nachrichten überhaupt erwähnt, spricht gegen das Blatt. Schauen wir in die Details:

Erstens soll eine Schuldenbremse in jede nationale Verfassung. Vermutlich weil die USA vormachen, wie gut das funktioniert: Jedes mal, wenn man ans Limit kommt, wird das Limit erhöht. Super.

Als nächstes soll eine "Wirtschaftsregierung" kommen. Also noch mehr Kommissare für die EUdSSR.

Nur noch lachen kann man über die Wiedereinführung der Börsenumsatzsteuer. Ich handle dann in Hongkong. Und man muss ja keine EU-Aktien mehr kaufen, vermutlich machen die unter einer Wirtschaftsregierung so viel Freude wie Anteile am VEB Sachsenring.

Schön auch das abschließende Zitat von Sarkozy: „Unsere Entschlossenheit, diese Phänomene zu bekämpfen ist ungebrochen, unerschöpflich und umfassend.“ Das glauben wir gerne, dass er Phänomene bekämpft, und keine Ursachen. Die Ursache der aktuellen Probleme sind nämlich er selbst, Frau Merkel und ihre Co-Räuberhauptleute zwischen Stockholm und Palermo. Und für die gilt: von allem noch mehr.

 

Quelle:

Handelsblatt (16.08.2011): Merkel und Sarkozy wollen Transaktionssteuer


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Julia Bug

Über Julia Bug

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige